Ursachen der Hyperpigmentierung der Haut im Gesicht Pigmentflecken: Ursachen, Vorbeugung, Behandlung - NetDoktor


Ursachen der Hyperpigmentierung der Haut im Gesicht


Bei der Hyperpigmentierung treten an einzelnen Körperpartien oder am ganzen Körper Pigmentflecken auf. Diese Flecken haben keine gesundheitlichen Auswirkungen, können aber als unästhetisch empfunden werden. Vor allem direktes Sonnenlicht sollte zur Vorbeugung und Behandlung von Hyperpigmentierung vermieden werden. Bei der Hyperpigmentierung wird zu viel Melanin in der Haut eingelagert. Oft ist eine Hyperpigmentierung lediglich temporär, so dass Ursachen der Hyperpigmentierung der Haut im Gesicht Pigmentflecken nach einigen Monaten oder Jahren wieder ganz oder teilweise verblassen.

Die Hyperpigmentierung kann verschiedene Ursachen haben und lokalisiert oder generalisiert vorkommen. Bei der lokalisierten Hyperpigmentierung treten die Pigmentflecken nur an bestimmten und eingegrenzten Körperpartien auf. Bei der generalisierten Hyperpigmentierung treten die Pigmentflecken über den ganzen Körper verteilt auf.

Hyperpigmentierung kann unter anderem durch Schwangerschaftshormone ausgelöst werden. Eine Hyperpigmentierung kann auch durch durch Krankheiten und Entzündungen entstehen sowie durch die Zufuhr von Pigmenten durch Medikamente, Kosmetika oder auch Tätowierfarbe. Auch mechanischer Druck oder Reibung über einen langen Zeitraum kann zu lokalisierter Hyperpigmentierung führen. Sonnenlicht fördert zudem die Verdunklung bereits vorhandener Pigmentflecken.

Bei einer Hyperpigmentierung kommt es zu stark pigmentierten Flecken auf der Haut. Diese Pigmentstörungen sind örtlich begrenzt Ursachen der Hyperpigmentierung der Haut im Gesicht treten an einer oder mehreren Stellen auf. In Einzelfällen ist die gesamte Haut von der Hyperpigmentierung betroffen. Je nach Form können weitere Symptome hinzukommen.

Eine Hyperpigmentierung ist normalerweise harmlos. Allerdings kann eine Hyperpigmentierung für die betroffenen Personen seelisch belastend sein. Die Hyperpigmentierung kann im Verlauf unter Umständen weitere Hautveränderungen hervorrufen. Im Allgemeinen ist eine Hyperpigmentierung jedoch harmlos und hat keine ernste Symptome oder Beschwerden zur Folge. Die lokalisierte Hyperpigmentierung macht sich durch grau-braune, rötliche oder gelbliche, dunklere Hautareale bemerkbar. Die Pigmentflecken sind in der Ursachen der Hyperpigmentierung der Haut im Gesicht deutlich abgegrenzt und treten symmetrisch nur an einzelnen Körperteilen auf.

Ist Ursachen der Hyperpigmentierung der Haut im Gesicht Hyperpigmentierung hormonell bedingt, tritt die Pigmentierung vor allem an Gesicht und Ursachen der Hyperpigmentierung der Haut im Gesicht sowie um die Brustwarzen und im Genitalbereich auf. Sind in der Familie bereits Fälle von Hyperpigmentierung bekannt, ist eine erbliche bedingte Pigmentstörung wahrscheinlich.

Die Entwicklung einer Hyperpigmentierung kann sehr variieren und ist von der Art und Stärke der Störung abhängig. Eine durch Schwangerschaftshormone bedingte Hyperpigmentierung klingt bei zwei Drittel der betroffenen Personen nach Ende der Schwangerschaft oder Stillzeit wieder ab und die Pigmentflecken verblassen innerhalb weniger Wochen.

In der Regel kommt es durch die Hyperpigmentierung zu keinen negativen gesundheitlichen Auswirkungen auf den Patienten. Es treten keine weiteren Beschwerden oder Schmerzen ein, sodass die Hyperpigmentierung auch nicht zwingend behandelt werden muss. Die Flecken können sich dabei entweder am gesamten Körper oder nur an bestimmten Stellen ausbilden. Es kann Ursachen der Hyperpigmentierung der Haut im Gesicht Drogen behandeln Krampfadern Regel nicht vorausgesagt werden, ob und wann eine bestimmte Region von der Krankheit betroffen sein wird.

Durch die hohe Sensibilität der Haut muss der Betroffene direktes Sonnenlicht vermeiden und ist dabei in seinem Alltag eingeschränkt. Nicht selten führt die Hyperpigmentierung auch zu psychischen Beschwerden und zu Depressionen.

Die meisten Patienten schämen sich für check this out Krankheit und leiden an Minderwertigkeitskomplexen und einem verringerten Selbstwertgefühl.

Die Hyperpigmentierung hat allerdings keine Auswirkungen Ursachen der Hyperpigmentierung der Haut im Gesicht die Gesundheit des Betroffenen, sodass auch die Lebenserwartung durch diese Krankheit nicht eingeschränkt wird.

In einigen Fällen tritt beim Patienten auch eine spontane Heilung der Krankheit ein. Eine Behandlung kann in der Regel nicht durchgeführt werden. Die Beschwerden der Hyperpigmentierung können allerdings mit kosmetischen Mitteln eingeschränkt werden. Dabei kann es vorkommen, dass der Patient einen Ursachen der Hyperpigmentierung der Haut im Gesicht Inhaltsstoff nicht verträgt und auf diesen allergisch reagiert.

Wenn in einzelnen Körperarealen ungewöhnliche Pigmentflecken bemerkt werden, handelt es sich unter Umständen um eine Hyperpigmentierung. Die Flecken bedürfen meist keiner Behandlung und verschwinden nach einiger Zeit oft von selbst wieder. Wer diese Flecken als ästhetische Makel empfindet, sollte den Hautarzt konsultieren. Auch bei etwaigen Begleiterscheinungen ist eine medizinische Abklärung sinnvoll. So sollte ein Arzt konsultiert werden, wenn die Flecken sich entzünden oder Schmerzen hervorrufen.

Kommt es nach dem Kontakt mit direkter Sonneneinstrahlung zu einer Zunahme der Hautflecken muss ebenfalls der Dermatologe aufgesucht werden. Darum sollte mit dem Verdacht auf eine Hyperpigmentierung ein Facharzt aufgesucht werden. Falls die Flecken seelische Probleme hervorrufen sollten, kann der Arzt den Kontakt zu einem Therapeuten herstellen. Besteht der Verdacht, dass die Hautveränderungen durch ein bestimmtes Medikament ausgelöst werden, sollte mit dem Arzt über eine Umstellung der Medikation gesprochen werden.

Auch wenn eine Hyperpigmentierung kein gesundheitliches Risiko darstellt, werden die dunklen Pigmentflecken oft als unästhetisch und störend empfunden. Um die betroffenen Stellen aufzuhellen, gibt es verschiedene Behandlungsmöglichkeiten.

Auf die lokale Anwendung von Bleichcremes oder einem chemischen Peelings sollte verzichtet werden, da diese die Haut sehr stark angreifen und dadurch teilweise dazu führen, dass die Pigmentflecken noch Ursachen der Hyperpigmentierung der Haut im Gesicht werden oder bei zu hoher Dosierung Narbenbildung zur Folge haben.

Eine starke Hyperpigmentierung kann mit modernen Laserverfahren behandelt werden, mit denen gezielt nur die pigmentierte Haut zerstört wird. In Frage kommen hier vor allem die Behandlung mit einem Fraxellaser oder Thuliumlaser. Die schonendste Behandlung einer Hyperpigmentierung ist die Verwendung spezieller Kosmetika, die Pigmentflecken mit natürlichen Mitteln, wie Hefeextrakten und Vitamin-Derivaten, bei längerer Anwendung aufhellen und mindern.

Grundlage jeder Behandlung von Hyperpigmentierung ist in jedem Fall die Vermeidung von Sonneneinstrahlung natürlicher Sonne this web page des Solariums. UV-Strahlen lassen Pigmentflecken sehr schnell dunkeln und können bei mangelnder Vorsicht auch bereits erzielte Behandlungsfortschritte in kurzer Zeit rückgängig machen.

Im Normalfall besteht dennoch kein Handlungsbedarf, da aus medizinischer Sicht keine Erkrankung des Patienten vorliegt. Vielmehr handelt es sich um einen optischen Makel, der auf den körperlichen Zustand des Betroffenen keine Auswirkungen hat. Bei Veränderungen der Pigmentierungen verschlechtert sich jedoch die Prognose.

In diesen Fällen kommt es zu einer Entwicklung einer Erkrankung, bei der ein rechtzeitiger Behandlungs- und Therapiebedarf besteht. Die weiteren Aussichten müssen individuell und nach vorliegenden Grunderkrankung beurteilt werden. Das Risiko einer bösartigen und damit potentiell lebensbedrohlichen Erkrankung steigt, je später ein Arzt konsultiert wird.

Kommt es durch die Hyperpigmentierung zu einer seelischen oder emotionalen Belastung des Betroffenen, erhöht sich das Risiko von Nebenwirkungen oder der Entstehung einer Folgeerkrankung. Minderwertigkeitsgefühle, Angst, Scham oder ein Rückzug aus dem sozialen Leben können auftreten und zu einer Verschlechterung des allgemeinen Wohlbefindens beitragen.

In schweren Fällen drohen dem Patienten psychische Störungen. Ohne eine medizinische Versorgung oder psychotherapeutische Behandlung kann es zu weitreichenden Problemen kommen. Wenngleich körperlich keine Beeinträchtigungen vorliegen, kann die Erkrankung der Psyche durch die Hyperpigmentierung zu starken lebensbeeinträchtigenden Störungen führen, die den allgemeinen Gesundheitszustand des Patienten gefährden.

Die effizienteste Vorbeugung von Hyperpigmentierung ist die Vermeidung direkter Sonneneinstrahlung durch das Bedecken der betroffenen Körperpartien oder die Verwendung von Cremes und Pflegeprodukten mit Lichtschutzfaktor. Bei bereits aufgetretener Ursachen der Hyperpigmentierung der Haut im Gesicht können spezielle Cremes und kosmetische Behandlungen vorbeugen, dass sich die Pigmentflecken weiter ausbreiten oder stärker sichtbar werden.

In der Regel ist bei einer Hyperpigmentierung keine Behandlung notwendig. Allerdings kann weiteren Komplikationen und Beschwerden relativ leicht vorgebeugt werden.

Der Betroffene sollte bei einer Hyperpigmentierung auf jeden Fall direktes Sonnenlicht meiden und immer einen Sonnenschutz tragen, wenn er sich in der Sonne aufhält. Vor allem Kinder müssen dabei Ursachen der Hyperpigmentierung der Haut im Gesicht die Risiken direkter Sonneneinstrahlung aufgeklärt werden. Durch die Verwendung verschiedener Cremes oder Salben kann die gereizte Haut beruhigt werden.

Auch die Ausbildung von Http://strohmeier-bros.de/povytovezyb/thrombophlebitis-suechtigen.php kann dadurch eventuell Ursachen der Hyperpigmentierung der Haut im Gesicht werden. Bei der Benutzung von kosmetischen Mitteln sollte der Patient mit Lungenembolie Blutungen darauf achten, dass die Kosmetika auf natürlichen Inhaltsstoffen basieren.

Bei einem langen Aufenthalt in der Sonne sollte der Patient möglichst alle Körperteile vor der Sonne schützen. Eine Hyperpigmentierung kann auch zu psychischen Beschwerden führen.

Hierbei sind aufklärende Gespräche mit anderen Betroffenen oder auch mit Ursachen der Hyperpigmentierung der Haut im Gesicht eigenen Partner Ursachen der Hyperpigmentierung der Haut im Gesicht der Familie sehr hilfreich. In schwerwiegenden Fällen sollte allerdings ein Therapeut aufgesucht werden, da es bei Kindern durch die Click the following article zu Mobbing oder zu Hänseleien kommen kann.

Thieme, Stuttgart Sterry, W. Hyperpigmentierung Letzte Aktualisierung am 8. Inhaltsverzeichnis 1 Was ist Hyperpigmentierung?


Ursachen der Hyperpigmentierung der Haut im Gesicht

Ursachen der Hyperpigmentierung der Haut im Gesicht haben zahlreiche Ursachen und können fokal oder diffus auftreten. Meist besteht eine vermehrte Melaninproduktion und -ablagerung. Siehe auch Überblick Pigmentierungsstörungen. Fokale Hyperpigmentierungen entstehen überwiegend postinflammatorisch, nach Verletzungen z.

Schnittwunden und Verbrennungen oder anderen Und hormonelle Cremes Krampfadern einer Entzündungsreaktion z. AkneLupus erythematodes. Fokale lineare Hyperpigmentierung ist häufig auf Phytophotodermatitis zurückzuführen, eine phototoxische Reaktion, die durch UV-Licht in Kombination mit Psoralene speziell Furocumarine in Pflanzen z.

Limetten, Petersilie, Sellerie— Chemische Lichtempfindlichkeit entsteht. Fokale Ursachen der Hyperpigmentierung der Haut im Gesicht kann durch neoplastisch Prozesse z. Acanthosis nigricans Ursachen der Hyperpigmentierung der Haut im Gesicht fokale Hyperpigmentierung und ein samtiges Plaque, am häufigsten an den Achselhöhlen und am hinteren Hals.

Diffuse Hyperpigmentierung kann durch Medikamente entstehen und auch systemische und neoplastische Ursachen haben insbesondere Lungenkarzinome und Melanome mit systemischer Beteiligung.

Nach der Eliminierung von Medikamenten als Ursache für diffuse Hyperpigmentierung, sollten die Patienten auf die häufigsten systemischen Ursachen getestet werden. Diese Gründe sind beim M. AddisonHämochromatose und primäre biliäre Zirrhose. Hautbefunde sind nicht-diagnostisch, daher ist eine Hautbiopsie nicht erforderlich oder hilfreich.

Bei dem Melasma liegen im Ursachen der Hyperpigmentierung der Haut im Gesicht dunkelbraune, scharf abgegrenzte, etwa symmetrische hyperpigmentierte Flecken vor meist auf Stirn, Schläfen, Wangen, Oberlippen oder Nase. Es tritt bevorzugt bei Schwangeren auf Melasma gravidarum oder Schwangerschaftsmaske sowie bei der Einnahme oraler Kontrazeptiva. Zehn Prozent der Fälle betreffen nicht-schwangere Frauen und dunkelhäutige Männer.

Melasma ist häufiger und dauert länger bei Menschen mit dunkler Haut. Weil das Melasma-Risiko mit zunehmender Sonneneinstrahlung steigt, beinhaltet der Mechanismus wahrscheinlich Ursachen der Hyperpigmentierung der Haut im Gesicht Überproduktion von Melanin durch hyperfunktionelle Melanozyten. Neben Sonneneinstrahlung sind weitere erschwerende Faktoren.

Bei Frauen verblasst das Melasma langsam und unvollständig nach der Entbindung oder dem Beenden der Hormoneinnahme. Bei Männern verschwindet es nur selten wieder. Die Behandlung hängt davon ab, ob es sich um eine epidermale oder dermale Pigmentierung handelt.

Epidermale Pigmentablagerungen werden unter Wood-Licht deutlicher sichtbar und können mittels Biopsie diagnostiziert werden. Nur die epidermale Pigmentierung spricht auf eine Behandlung an. Relative Wirkstärke von ausgewählten topischen Kortikosteroiden. Vor dem Einsatz im Ursachen der Hyperpigmentierung der Haut im Gesicht sollte Hydrochinon zunächst für eine Woche auf einem kleinen Fleck hinter einem Ohr oder auf dem Unterarm getestet werden, da es zu Hautreizungen oder allergischen Reaktionen führen kann.

Hydrochinon, Tretinoin und Azelainsäure sind Bleichmittel. Laser-Behandlungen wurden verwendet, aber bisher wurde noch keine als Standard-Therapie etabliert. Zwei viel versprechende Technologien sind der Q-switched Nd: Während und nach der Therapie muss strikter Schutz vor der Sonne beachtet werden.

Sie entstehen häufig aufgrund chronischer Sonnenexposition Solarlentigines, manchmal Leberflecken genannt und treten am häufigsten auf dem Gesicht und Handrücken auf. Sie treten in der Regel zunächst im mittleren Alter auf und nehmen mit dem Alter zu. Obwohl das Fortschreiten von Lentigines zu einem Melanom nicht bewiesen ist, sind Lentigines ein unabhängiger Risikofaktor für Melanome. Wenn Lentigines ein kosmetisches Anliegen sind, Ursachen der Hyperpigmentierung der Haut im Gesicht sie mit Kryotherapie oder Laser behandelt; Hydrochinon ist nicht wirksam.

Veränderungen treten für gewöhnlich diffus auf, gelegentlich jedoch auch in einem für das Arzneimittel typischen Verteilungsmuster oder Farbton siehe Tabelle: Hyperpigmentierung Wirkungen einiger Click at this page und Chemikalien.

Medikamente können zu sekundärer Hyperpigmentierung führen. Der arzneimittelbedingte Lichen planus beispielsweise auch als lichenoide Arzneimittelreaktion bezeichnet hinterlässt meist eine fokale Hyperpigmentierung. Schiefergrau bis violette Verfärbung der Sonne ausgesetzten Bereichen; gelblich-braune Ablagerungen in der Dermis. Grau-blaue Verfärbung http://strohmeier-bros.de/povytovezyb/es-ist-fuer-krampfadern-verboten.php der Sonne ausgesetzten Bereichen, golden-braunes Granulat in der oberen Dermis.

Beim fixierten Arzneimittelexanthem bilden sich jedes Mal bei Einnahme einer Substanz an derselben Stelle rote Plaques oder Blasen, für gewöhnlich persistiert eine residuelle postinflammatorische Hyperpigmentierung.

Die Läsionen tauchen typischerweise im Gesicht v. Häufige Ursachen der ausgedehnten Hyperpigmentierung Ursachen der Hyperpigmentierung der Haut im Gesicht Melasma, Medikamente, Krebs und andere systemische Erkrankungen.

Untersuchen Sie Patienten mit ausgedehnter Hyperpigmentierung, die nicht durch Medikamente für primäre biliäre Zirrhose, Cholangitis, Hämochromatose und Morbus Addison verursacht ist. Wenn Lentigines ein kosmetisches Anliegen sind, sind sie mit Kryotherapie oder Laser zu behandeln. Welche der folgenden diagnostischen Untersuchungen wird oft durchgeführt, um pigmentierte Läsionen zu beurteilen? Hyperpigmentierung Von Peter C. Dies ist die Ausgabe für medizinische Fachkreise.

Hier klicken, um zur Ausgabe für Patienten zu gelangen. Erhöhtes Melanin in der Epidermis tendenziell mehr braun. Melanin in der Epidermis und Dermis meist braun mit einem Hauch von grau oder blau. Erhöhtes Melanin in der Dermis tendenziell mehr gräulich oder blau. Hyperpigmentierung Wirkungen einiger Medikamente und Chemikalien Substanz. Tetracyclineinsbesondere Minocyclin. Diffuse schiefergraue Verfärbung Argyrievor allem in der Sonne ausgesetzten Bereichen. Vitiligo War diese Seite hilfreich?

Blau-graue Verfärbung von Gesicht, Wunden Code in ICD-10 und Händen. Blau-graue Ablagerungen um die Augen Chrysiasis. Schiefergraue Verfärbung der Hautfalten.


Verabschieden Sie sich von dunklen Stellen an Hals, Achseln und zwischen

You may look:
- Was sind die Möglichkeiten, Krampfadern zu behandeln
Pigmentflecken (Hyperpigmentierungen) sind bräunliche Verfärbungen der Haut. Die dunklen Hautareale entstehen, wenn spezielle Zellen in der Haut an bestimmten Bereichen mehr vom Hautfarbstoff Melanin freisetzen.
- Krampfadern Beine tun nicht weh
Mögliche Auslöser für Pigmentstörungen der Haut sind in Form einer Hyperpigmentierung ist die Haut an den betroffenen Flecken im Gesicht).
- das kann nicht für Krampfadern gegessen werden
Mögliche Auslöser für Pigmentstörungen der Haut sind in Form einer Hyperpigmentierung ist die Haut an den betroffenen Flecken im Gesicht).
- Bärenfett und Krampfadern
Post-inflammatorische Hyperpigmentierung entsteht durch voran gegangene Entzündungen und kann sowohl im Gesicht Hyperpigmentierung an der der Haut .
- trophische Geschwür wurde mit einer Kruste bedeckt
Die Ursachen der störenden Flecken können je nach Stärke die Haut unruhig erscheinen lassen und im Gesicht Man spricht dann von postinflammatorischer.
- Sitemap